Menu

Zwickau Kletterwald

Zwickau Kletterwald

Zwickau Kletterwald

Der Kletterwald befindet sich in der „Perle“, einem Picknick- und Erlebnispark am ehemaligen Erlenbad in Zwickau. 2009 wurde der Kletterwald „Monkey-park“ eröffnet. Der Kletterwald besteht aus 35 in den Bäumen installierten Kletterelementen unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen. Der Kletterwald darf aber einer Körpergröße von 1,20 Meter genutzt werden. Gruppen ab 10 Personen werden um vorherige Anmeldung gebeten. Weitere Angebote in und an der Perle sind Kanufahren, Fußball, Beachvolleyball, Tischtennis, Camping, das Mieten von Grillplätzen sowie im Winter eine Eisbahn.

 

 

 

Der Hochseilgarten, der mitunter auch als Hochseilpark bezeichnet wird, zeichnet sich dadurch aus, dass er aus künstlich aufgestellten Pfählen besteht, die wiederum als Stütze für die unterschiedlichen Plattformen dienen. Damit der Besucher nunmehr die Plattformen erreichen kann, werden von ihm Übungen abverlangt, wobei der Schwierigkeitsgrad deutlich variieren kann.
Im Gegensatz zum Hochseilgarten wird ein Waldseilpark in die Natur eingefügt. Das bedeutet, dass vorhandene natürliche Ressourcen, wie zum Beispiel Felsen und Bäume genutzt werden, um daraus einen Kletterrundgang zu entwickeln. Aus diesem Grund wird der Waldseilpark auch als Kletterwald oder Waldseilgarten bezeichnet. Voraussetzung, damit überhaupt ein derartiger Kletterpark entstehen kann ist, dass ein ausreichender Baumbestand zur Verfügung steht. Daher werden solche Kletterrundgänge im Regelfall in Waldgebieten errichtet, woraus sich auch der Name ableiten lässt.

 

 

18:53 , 15. November 2014 Kommentare deaktiviert für Zwickau Kletterwald