Menu

Erzgebirge Heimat von Anton Günther

Erzgebirge Heimat von Anton Günther

Panoramen im schönen Erzgebirge

Die Bilder und Panoramen wurden an verschiedenen Orten im Erzgebirge erstellt. Von Annaberg bis Rittersgrün, das Erzgebirge ist ein der schönsten Landschaftsregionen in Deutschland. Das Erzgebirge war die Heimat von Anton Günther dem bekannten Volsdichter und Sänger und Liederschreiber.Das Erzgebirge zählt erdgeschichtlich zum Variskischen Gebirge. Es entstand in einem langwierigen Prozess

Bei der Faltung des Variskischen Gebirges fand in der Tiefe Gesteinsmetamorphose statt, es bildeten sich kristalline Schiefer und Gneis. Daneben findet man in älteren Magmablasen große Granitvorkommen. Bis zum Ende des Paläozoikums wurde das Gebirge auf eine flachwellige Hügellandschaft abgetragen (Perm’scher Rumpf), womit die harten Gesteine freigelegt wurden.

 

 

Im Tertiär wurde der Gebirgsrumpf durch plattentektonische Prozesse stark beansprucht (alpidische Gebirgsbildung, Trennung der nordamerikanischen von der eurasischen Platte). Da das Gestein nicht mehr gefaltet werden kann, reagiert es mit Bruchtektonik, wobei die Bruchscholle nach Nordwesten gekippt wird. Sehr gut zu beobachten ist dies auf dem, östlich von Zinnwald-Georgenfeld gelegenen, Mückentürmchen (Komáří vížka) in einer Höhe von 807 m ü. NN. Es befindet sich auf tschechischer Seite, genau auf der Kante der Bruchscholle. Auf deutscher Seite steigt das Gebirge langsam an, auf tschechischer Seite fällt es steil ab.

Somit ist es ein Pultschollengebirge, welches heute durch eine ganze Reihe von Flusstälern, deren Flüsse nach Süden zur Eger und nach Norden zur Mulde oder direkt zur Elbe entwässern, durchschnitten wird. Dieser Prozess wird auch als Zertalung bezeichnet.

Das Erzgebirge ist geologisch als eines der weltweit am besten erforschten Gebirge zu sehen.

Quelle:wiki

13:04 , 9. Oktober 2014 Kommentare deaktiviert für Erzgebirge Heimat von Anton Günther